Wanderroute 1 „Rund um den Farrenberg“

Gesamtlänge: 3 km

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel (einige Steigerungen)

Wegstrecke: i – Punkt – Schulstraße (Kloster) – Weg links zur ehemaligen Jugendschanze – Kneipptretanlage – Farrenberg – Farrenbergweg – Spielplatz – i – Punkt    

Markierung:          blauer Querstrich                       

 

Wir beginnen unsere Wanderung am i – Punkt in der Ortsmitte, im Volksmund auch „Drehscheibe“ genannt. Dieser Ausdruck ist  eine Überlieferung aus alter Zeit, der erkennen lässt, dass sich das Dorfgeschehen auf dieser Kreuzung zwar nicht ausschließlich abspielte, aber hier doch der Mittelpunkt vieler Geschehnisse war. Wir wandern nun der Schulstraße bergab ins  „Kloster“. „Kloster“ ist eine Bezeichnung aus alter Zeit, dessen Entstehung und frühere Bedeutung nicht mit überliefert wurde, so dass es nur Vermutungen über den Namen “Kloster” gibt. Unser Fußmarsch führt uns nach ca. 200m aus dem Ort heraus, Richtung Sägewerk/Katzhütte. Wir biegen nach weiteren ca. 100m links zur Jugendschanze/Kneipptretanlage ab und sehen beim Wandern um den Kopf des Farrenbergs eine typische Bergwiese. Im Schatten des Nadelwaldes erreichen wir die ehemalige Jugendschanze, die durch die Belegung mit Plastematten auch in den Sommermonaten und in schneearmer Winterzeit zum Training genutzt werden konnte. Hier befindet sich die Kneipptretanlage.

Als Rückweg zu unserem Ausgangspunkt nutzen wir den anfänglich leicht bergaufführenden Kammweg des Farrenberges vorbei am Spielplatz.