Olitätenstube

Um die Tradition zu wahren, hat Cursdorf einen Olitätenkeller und eine Olitätenstube eingerichtet.

Olitätenstube

In der Touristinformation befindet sich ein Laden mit einem vielfältigen Angebot an Naturheilmitteln, traditionellen Olitäten, Produkte aus der Region.

Olitätenkeller

Hier erlebt der Besucher hautnah, welche Kräuter und Pflanzen auf den Bergwiesen rund um den Ort beheimatet sind. Der Olitätenhandel des 17. und 18. Jahrhunderts, war ein Erwerbszweig für die Bewohner „hinter’m Wald“. Die Kräuterweiber sammelten das gesamte Jahr über das, was die Natur hergab. Die Laboranten machten daraus Essenzen, Salben und Pastillen, welche die „Buckelapotheker“ mit ihrem Tragegestell, dem sognannten „Reff“, über Land trugen und verkauften. Damit sicherten sie die Existenz ihrer Familien.